Minipizzen mit Gemüseboden. Oder: Wie veräppel ich mein Kind am besten?

In letzter Zeit muss ich öfter an eine Geschichte aus meiner Kindheit denken, die meine Mama häufig belustigt erzählt. Sie handelt davon, wie meine Schwester und ich uns geweigert haben, das gerade geschlachtete und frisch zubereitete Kaninchen aus Opas Stall auch nur anzurühren. Einen Tag später servierte unser Papa uns einen leckeren „Geflügelsalat“, von dem wir gar nicht genug bekamen. Und wer lachte sich eins ins Fäustchen, weil er uns so schön ausgetrickst hatte???

Bisher fand ich die Geschichte einfach nur gemein und dennoch erwische ich mich ab und zu selbst dabei, wie ich überlege, der Smartimaus mehr leckere Lebensmittel schmackhaft zu machen. Und dann ist er plötzlich da. Der Moment, in dem ich grinsend am Tisch sitze, mein schmatzendes Kind beobachte und dabei denke „Kchrchrhch, hab ich es doch geschafft.“

Die neueste Kreation von „Wie jubel ich dem Kind heimlich Gemüse unter“ verrate ich euch heute mal.

img_3695Weiterlesen »