Lüneburg und die Heide: Kreativ bleiben mit dem Wunschraum #buylocal – #winlocal

#buylocal #heimatshoppen #supportyourlocal
Lerne den Wunschraum Lüneburg kennen und gewinne mit Glück ein kreatives Nähset

In der letzten Woche habe ich euch berichtet, wie Einzelhändler aktuell kämpfen und sich neu erfinden, um während der Corona Krise am Markt zu bestehen. Heute stelle ich euch eine weitere Selbstständige vor, deren junges Unternehmen von der Schließung betoffen ist.

Angelika führt seit August 2018 den Wunschraum in Lüneburg. Er ist seitdem eine beliebte Begegnungsstätte für Lüneburgs DIY-Fans. Als junge Unternehmerin musste auch sie sich schnell etwas einfallen lassen, um ihre kreative Werkstatt trotz Schließung während der angeordneten Kontaktsperre am Laufen zu halten.

Im Interview verrät Angelika uns, wie genau das funktioniert.

Wunschraum_LüneburgWeiterlesen »

Heimatshoppen in der Lüneburger Heide: JETZT ERST RECHT! #supportyourlocaldealer

#buylocal #heimatshoppen #supportyourlocal
W
ie ihr Lüneburger Händler und Dienstleister jetzt unterstützen könnt

Wisst ihr was? In den letzten Wochen bin ich tatsächlich nochmal eine Ecke stolzer darauf geworden, eine Lüneburgerin zu sein. Egal wem ich erzähle, dass ich in Lüneburg wohne, die Reaktion ist immer ähnlich. „Oh, Lüneburg ist wunderschön. So eine tolle Stadt.“ Doch das ist es nicht, was mich seit Tagen so stolz macht.

Die Lüneburger/innen sind es, die diese Stadt gerade jetzt so besonders machen.

heimatshoppen, buylocal. supportlocel, supportyourlocaldealer,
heimatshoppen – JETZT ERST RECHT!

Weiterlesen »

Zwei Wochen FamilienUNalltag – ein Zwischenfazit #coronatagebuch

Zwei Wochen Homeoffice mit Kindern, eingeschränkten Aktivitäten und #socialdistance – Wie lief das so?

Erstes Fazit: Ja, das war ganz schön naiv zu glauben, dass ich jeden Abend noch die Muße haben würde von unserem Alltag zu berichten. Ich schreibe viel – viel mehr als sonst, aber nicht alles ist für die Öffentlichkeit bestimmt. Vieles muss noch in mir arbeiten, einiges bekomme ich einfach nicht zu Ende gedacht, geschweige denn aufgeschrieben.

Coronatagebuch, Regenbogen, Regenbogen gegen Corona, Homeoffice mit Kindern, Studium,

Weiterlesen »

FamilienUNalltag – Tag 4 #coronatagebuch

Unser Familienleben in der Pandemie – Studium, Job, Homeoffice und zwei Kinder daheim

Unser Tag 4

Der Mann muss heute ins Büro. Ich wache um 5.20 Uhr auf und versuche die ruhige Zeit zu nutzen. 30 Minuten später, den Kopf voll mit Gedanken, die raus müssen, sitze ich schon mit Kind am Arm hängend da und versuche schnell noch ein paar Dinge zu erledigen. Gar nicht so einfach, in dieser Position die richtigen Tasten zu drücken und Mails nicht versehentlich vorzeitig zu versenden oder zu löschen.

Experimente, lebenmit Kindern, coronatagebuch
Experimente – gesehen bei phaeno Wolfsburg

Weiterlesen »

FamilienUNalltag – Tag 2 #coronatagebuch

Unser Familienleben in der Pandemie – Studium, Job, Homeoffice und zwei Kinder daheim

Unser Tag 2

Noch während des Frühstücks verzieht der Mann sich ins Arbeitszimmer und bleibt dort bis zum Mittag. Mein Versuch nebenbei etwas für einen Job zu texten, endet mit einer kurzen Krise. Ich kann keinen Satz zu Ende schreiben, ohne dass ein „Mamaaaa?“ oder gegenseitiges Anschreien der beiden Elsen mich aus meinen Gedanken reisst. Ich gebe also schon um 9 Uhr nach ganzen 100 Wörtern Text auf.

Wir machen einen Ausflug in die Natur und wie gestern bin ich entspannt, sobald wir die Siedlung hinter uns gelassen haben. Wir verbringen schöne Stunden bis zum Mittag und danach tauschen der Mann und ich kurz. von 12.30 – 15 Uhr besetze ich den Arbeitsplatz, der Mann und die Kinder bauen im Garten ein Piratenschiff. Pünktlich zum nächsten Wechsel gibt es wieder Zoff bei den Kindern und meine Nerven liegen blank, obwohl das Arbeiten sich gerade wie Erholungspause angefühlt hat.

Weiterlesen »