Ein Kinderbett auf Reisen – die perfekte Lösung für den Bulli

Als wir überlegt haben, wie wir mehr Platz im Bulli schaffen können, mussten wir natürlich auch über eine Schlafmöglichkeit für die Smartimaus nachdenken. Ziemlich schnell haben wir die Bettverlängerung im Kofferraum ins Auge gefasst. Doch wie sollten wir diesen kleinen Raum in eine gemütliche Schlafkoje verwandeln?

Bei vertbaudet habe ich eine tolle Lösung gefunden. Ein Kinder-Reisebett zum aufpumpen.

Weiterlesen »

BulliLOVE: 3 Zimmer auf 7qm – willkommen in unserem kleinen Heim

Mit jedem Tag wächst und wächst die Vorfreude. PapAhoi und ich können es kaum noch erwarten, endlich mit dem Bulli loszudüsen und die Campingsaison so richtig zu eröffnen. Am vergangenen Wochenende haben wir deshalb den Bulli fit gemacht, das Kind mit unserer Vorfreude angesteckt und viiiiieeeele Pläne geschmiedet.

Unser Campingtrip nach Frankreich im letzten Sommer war toll. Allerdings fanden wir beide es etwas zu chaotisch und das ewige hin und her Geräume wollten wir in diesem Jahr unbedingt vermeiden. Was in diesem Jahr nun anders wird, verrate ich euch.

Bereits im letzten Herbst haben wir unserem Bulli eine neue Frisur verpasst. Ein Aufstelldach von Polyroof bietet uns ab diesem Jahr mehr Platz im Alltag und ermöglicht es, dass wir nicht mehr zu dritt wie die Sardinen auf der umgeklappten Rückbank nächtigen müssen.

Weiterlesen »

Camping mit Style. Unsere Alternative zur Laterne

Da verbringen wir den halben Samstagnachmittag in unserem Lieblings-Spielzeugladen Fips und was kaufen wir? NICHTS fürs Kind, sondern Campingausrüstung. Und weil ich unsere neue Errungenschaft so cool finde, muss ich sie euch einfach zeigen.

Unsere neue Hänge-LED-Leuchte von Loooqs.

Damit werden wir wohl das stylischste Vorzelt auf dem Campingplatz haben, oder??? Darauf kommt es beim campen zwar in erster Linie nicht an, aber ihr kennt mich ja… Wenn man irgendwo etwas aufhübschen kann, dann bin ich dafür ja immer zu haben.

Durch ziehen an der Leuchte wird sie ganz einfach an- und ausgeschaltet. Kinderleicht (von der Smartimaus für euch getestet). Und da sie Batterie betrieben ist, kann sie überall aufgehängt werden. Auch im Garten, falls campen aus unerklärlichen Gründen vielleicht nicht euer Ding ist 😉

PS: Selbst bezahlt, für cool und empfehlenswert befunden (KEINE Werbung).

 

Die Campingsaison ist eröffnet. Mottoparty mit drei heißen Überraschungsgästen 

Wir haben es doch alle satt, oder? Regen, kalter Wind und Schnee, der doch nicht liegen bleibt. Das Haus nie ohne wetterfeste Kleidung verlassen und das Kind stets wie ein Michelinmännchen einpacken. Es wird Zeit für Frühling, denke ich mir bei der Planung für papAhois Geburtstagsfeier. Passend zum Geschenk, einem neuen Bulli-Vorzelt, soll es deshalb eine Campingparty geben. Doch woher bekommt man denn bitte sommerliches Urlaubsfeeling mitten im Februar?

Das Öffnen der Campingbox und ein paar wenige Sandkörner von der französischen Atlantikküste, die im nächsten Moment auf meine Füße rieseln, reichen schon, um meine Vorfreude auf die bald kommenden Reisen ins Unermessliche zu steigern. Nun muss ich es nur noch schaffen, dieses Fernweh auch bei den Gästen auszulösen.Weiterlesen »

CAMPINGKÜCHE: KUCHEN MAL ANDERS!

Einer von uns könnte ja vom Liegestuhl aufstehen und die 300m bis zum Bäcker direkt neben dem Campingplatz laufen. Eigentlich.

Warum haben wir nicht schon viel früher ein Kind bekommen? Dann könnten wir jetzt jemanden nötigen, leckeren Kuchen für uns zu holen. Obwohl… Laufen kann sie ja mittlerweile und sie verschluckt auch keine kleinen Gegenstände wie Geldmünzen (mehr). Ob die französische Bäckersfrau aber weiß, was “Kuke” sein soll und ob das Kind den Weg zu ihr an den drei Spielplätzen und vielen Frischwasserhähnen vorbei findet? Noch unwahrscheinlicher ist, dass “Kuke” bei uns ankommt, für den schon kaum denkbaren Fall, dass ein Tauschgeschäft mit der Bäckersfrau zustande kommt.

Unsere Pläne zeigen eindeutig, wie unterzuckert wir sind. Kuchen muss her und zwar schnell. Weiterlesen »