Schnelle Quarkbrötchen mit Apfel aus der Muffinform

Habt ihr Bock auf Abwechslung am Frühstückstisch?

Wir haben neue Lieblingsbrötchen und wenn ICH auf Schlafentzug sogar freiwillig zum Backen aufstehe, anstatt papAhoi zum Bäcker zu scheuchen, dann müssen die wohl richtig gut sein, oder?

Die Brötchen sind aber nicht nur super lecker. Sie sind auch noch total fix gemacht. Dies und die erfreuliche Tatsache, dass alle in Jogginghose bleiben können, sind für uns schon fast unschlagbare Argumente fürs Backen am Wochenende.

Ihr wollt auch in Jogginghose frühstücken? Dann besorgt zum Wochenende die folgenden Zutaten (für 10-12, zugegeben, etwas kleine Brötchen):

Weiterlesen »

Weihnachtsbäckerei mit kleinen Kindern – so macht’s allen Spaß

Vor ein paar Jahren verabredeten meine Freundin und ich uns jedes Jahr zum Adventsbacken mit ihren Kindern. Ich freute mich jedes Mal total darauf, kaufte Unmengen an Dekozeug, suchte mehrere Rezepte raus und sah uns mit den Beiden die tollsten Plätzchen herstellen. Jedes einzelne ein akurates Meisterwerk und selbstverständlich ganz ohne Sauerei hergestellt. Scheinbar hatte ich jedes Mal verdrängt vergessen, wie die Aktion im Vorjahr endete. Die Kinder hatten nach 10 Keksen keine Lust mehr und meine Freundin und ich mussten Unmengen von Plätzchen allein verzieren, während jemand anderes die Kinder bespaßte. Die Küche glich außerdem jedes Mal einem riesigen Schlachtfeld.

Heute bin ich selbst Mama und weiß, wie froh wir sein konnten, dass sich jemand mit den Kindern beschäfitgen konnte. Wer weiß, ob ich unsere Tage sonst so entspannt in Erinnerung hätte. Meine ersten Backversuche zusammen mit Smarti haben mich einiges gelehrt und damit ihr auch voller Vorfreude in die vielleicht erste Weihnachtsbäckerei mit euren Kleinen starten könnt, habe ich mal ein paar Tipps gesammelt.

backen mit Kinder, Adventsbacken, Weihanchtsbäckerei, Plätzchen, Kekse
Weiterlesen »

Schokokuchen aus Omas Rezeptbuch

Im Internet findet man ja die tollsten, coolsten und leckersten Kuchenrezepte. Wenn ich meinen persönlichen Lieblingskuchen backen möchte, dann muss ich allerdings noch immer in meinen Fotos nach einem Bild aus Omas alten Rezeptbuch suchen. Was für eine Schande. Nachdem am Wochenende mal wieder alle festgestellt haben, dass dieser Kuchen einfach unschlagbar lecker ist, muss ich das nun unbedingt mal ändern.

Bei uns heißt dieser Kuchen Schokoladensaurer und dafür braucht ihr.

  • 4 Eier
  • 250 g Margarine
  • 1 Becher saure Sahne
  • 3 Tassen Mehl
  • 2 Tassen Zucker
  • 1/2 Tasse Backkakao (kann bis zu einer Tasse angepasst werden, je nach gewünschte Schokibedarf)
  • 1 Pkch. Vanillezucker
  • 1 Pkch. Backpulver

Alle Zutaten werden mit Hilfe eines Rührgeräts auf hoher Stufe zu einem cremigen Teig verarbeitet. Die Masse wird dann in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform gefüllt.

Bei 180 Grad im Ofen braucht der Kuchen ca. eine Stunde bis er fertig ist. Nach 45 Minuten sollte er abgedeckt werden, damit er nicht verbrennt.

Der Schokoladensaure lässt sich wunderbar am Vortag zubereiten. Er schmeckt nämlich npch besser, wenn er etwas durchgezogen ist. Ich finde ihn nicht nur mega lecker, ich mag auch dass man so viel aus ihm machen kann.

Er schmeckt super einfach nur mit Puderzucker bestreut, mit Früchten und Tortenguss verziert, man kann ihm ein Frosting verpassen oder ihn als Grundlage für einen Motivkuchen nutzen. 

Da er so einfach zuzubereiten ist, kommt er bei uns eigentlich bei jedem Fest oder Familienzusammenkunft auf den Tisch. Ein echter Klassiker halt. Habt ihr auch solche Liebingsrezepte von Oma in eurer Sammlung?

Backen kann so einfach sein – unser Lieblingsbrot

Wie ihr wisst, kommt unser Brot oft frisch aus dem Ofen. Dafür erhalte ich die unterschiedlichsten Reaktionen. Augenrollen, Sprüche wie „Du musst ja Zeit haben“ oder „Du Streberin“. Für mich gibt es einige Gründe, die für das Backen sprechen. Ich weiß immer genau, was drin ist und kann mit Zutaten wie Nüssen und Körnern nach Belieben variieren & experimentieren. Es günstig und trotzdem unschlagbar lecker. Und außerdem geht es schnell.


Weiterlesen »

Apple Crumble – meine Lieblings- Weihnachtsschlemmerei

Habt ihr Lust auf eine süße und einfache Schlemmerei für die Advents- und Weihanchtstage? Am letzten Wochenende habe ich ein Rezept wiedergefunden, in das ich mich einfach immer wieder neu verliebe. Die Weihnachtstage sind doch anstrengend genug und wir verbringen soooo viel Zeit in der Küche. Da darf das Dessert doch gerne aus der Kategorie ‚EasyPeasy‘ kommen, oder? Wenn ihr das auch findet, dann solltet ihr unseren Apple Crumble unbedingt mal probieren.

img_5935

Weiterlesen »