Ab in den Urlaub – 20 Spiele und Beschäftigungsideen für Kinder auf langen Autofahrten (inkl. Freebie)

Kennst du das auch? Bevor der Familienurlaub losgeht und so etwas wie Entspannung einsetzt, müssen wir zunächst die ein oder andere Hürde meistern. Planen, Packen & und natürlich von A nach B kommen. Lange Autofahrten mit Kindern können zur echten Herausforderung für die Nerven werden. Noch dazu definieren die Kinder „lange“ nochmal ganz anders als wir Erwachsenen. Sage ich „Wir werden heute lange unterwegs sein“, meine ich zum Beispiel die 2-stündige Fahrt zur Oma an die Ostsee. Das kleine Kind hingegen fragt bereits kurz hinter der Abfahrt Lüneburg Nord nach dem gelben Ortsschild von Oma und Opa. Da läuft es mir schon manchmal eiskalt den Rücken hinunter beim Gedanken an den Rest der Fahrt.

Doch zum Glück bin ich mittlerweile meistens vorbereitet und kann direkt diverse Vorschläge machen, wie die Zeit im Auto schneller vergeht.

(Der Beitrag enthält Affiliatelinks (mit * markiert). Wenn ihr über diesen Link bestellt, zahlt ihr keinen Cent mehr, ich erhalte lediglich eine kleine Provision. Die Bücher wurden als Rezensionsexemplare vom Carlsen-erlag zur Verfügung gestellt. )

Kinder alleine im Auto / auf Reisen beschäftigen

Wie schön. Endlich geht es los! Klar möchten wir Eltern uns auf der Fahrt unterhalten. Am besten miteinander. Wenns geht, gerne auch mehrere Minuten am Stück. Dazu wäre es super, wenn die Kinder im Auto nicht non Stop bespaßt werden wollen.

Damit das klappt, begleiten uns folgende Dinge oft auf langen Touren:

  • Malunterlage* mit Papier & Stiften
  • Blanko Klappkarten zum bemalen als Urlaubspost.
  • Ausmalbücher
  • Rätselhefte
  • Stickerbücher*
  • Lieblingszeitschriften mit Geschichten, Rätseln Bastelideen usw.
  • Hörbücher (am besten zu einem der Lieblingsfilme, -Serien oder -Bücher)
  • Kinderpodcasts
  • Tiptoibücher* und -stifte.
  • Selfmade Reise-Suchspiele (Überlegt euch, welche Dinge auf eurer Strecke zu sehen sein müssten und schreibt sie auf oder malt Bilder davon). Die Kinder müssen die Dinge dann auf der Fahrt suchen und abhaken.
    • Autos mit bestimmten Kennzeichen (einfach gucken, welche Landkreise ihr so durchreist)
    • Autos mit verschiedenen Farben
    • bestimmte Automarken
    • verschiedene Autokategorien (Bulli, Postauto, LKW, Traktor, Wohnwagen, Wohnmobil….)
  • Unsere Kinder lieben es außerdem, im Auto zu essen. Reisen wir direkt am Morgen los, dann gibt es Frühstück aus der Brotdose und zack haben wir schon eine halbe Stunde Fahrt geschafft, wenn alle satt sind.

Damit das ganze Geraffel auf der Fahrt nicht ständig angereicht werden muss und ein riesen Chaos auf der Rückbank entsteht, steht alles zur Selbstbedienung in einer Kiste* bereit.

Suchen & Finden – Spiel für lange Autofahrten

Gemeinsam Spielen ohne Gedoens

Irgendwann ist es dann aber doch soweit. Trotz Pausen, Gummibärchen und diversem Angebot schallen die fiesen Worte „LAAAAAANGWEILIG!“ gefolgt von „Wie lange denn nohoooch?“ durchs Auto. Dann ist es gut, noch ein paar Asse im Ärmel zu haben, sofern die Fahrt noch etwas länger dauert. Inzwischen haben wir eine Reihe von Lieblingsspielen, die wir alle gemeinsam während der Fahrt spielen können.

  • Tiere erraten – Ein Spieler beschreibt ein Tier. Begonnen wird mit einer Eigenschaft und je länger die Mitspieler zum Raten brauchen, umso mehr Tipps folgen (Ich bin grau, flauschig, faul, lebe in Australien…)
  • Menschen erraten – Das gleiche Spiel kann man mit Personen machen, die man kennt. Bei kleineren Kindern mit Familienmitgliedern, Freunden, Erzieher:innen oder Kindergartenkindern. Für größere Mitfahrer kann man evt. Berühmtheiten oder Disneyfiguren erraten.)
  • Bücher erraten funktioniert im Prinzip wie oben. Man überlegt sich ein Buch, gibt Hinweise zu den Figuren und der Story und die Mitspieler raten, welches Buch gesucht wird.
  • Tier-Pflanze-Name ist die Stadt-Land-Fluss-Variante für Kitakinder. Tiere, Pflanzen, Namen, Essen/ Trinken, Trickfilm-/ Märchenfiguren) werden mit allen Buchstaben des Alphabets gesucht.
  • Ich packe meinen Koffer – Für die Erwachsenen ist dieses Spiel zwar oft langweilig, aber die Kinder stehen drauf und wenn’s darum geht, sie bei Laune zu halten, machen wir doch so einiges mit.
  • Wörter zu Kategorien finden – Eine Kategorie wird bestimmt und reihum nennt jeder ein Wort, dass ihm zur Kategorie einfällt. Das ganze läuft solange, bis keinem mehr was einfällt. (Bsp.: Kategorie Strand – Sand, Algen, Muscheln, Seetang, Wellen, Strandmuscheln…)
  • Wenn ich einen Tag bestimmen dürfte…“ – Reihum darf jeder sagen, was er oder sie tun oder lassen würde, wenn’s mal nur nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen gehen würde. Man glaubt kaum, was man alles erfährt. Womit man jemandem eine Freude machen kann, welche Aktivitäten mal wieder eine gute Idee wären oder ob einfach faul sein mal wieder fällig wäre.
  • Lieder summen und erraten – Da muss ich wohl nix erklären, oder?

Und wenn 15 Minuten vor der Ankunft nix mehr geht, dann gibt es bei uns oft eine Partyrunde aus dem Autoradio. Jeder darf sich ein Lied wünschen und das wird dann dank modernder Technik schnell gesucht, abgespielt und alle Mitfahrer singen laut mit.

Was lasst ihr euch so einfallen, damit den Kindern die Zeit im Auto nicht zu langweilig wird? Oder nörgeln eure Kinder auf Autofahrten gar nicht rum?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.