Corona! Ich hab keinen Bock mehr auf dich.

#coronaeltern, #coronakinder & #coronatagebuch
Ich hab genug davon.

Ich habe kein Bock mehr auf Corona. Das ganze Thema hängt mir so zum Hals raus. WIE sehr, das ist mir am Wochenende zum ersten Mal so richtig bewusste geworden, als ich einen Beitrag mit den Hashtags #coronaeltern und #coronatagebuch versehen habe. Den Corona-Alltag finde ich schon lange ermüdend und anstrengend. Jetzt mag ich aber auch nicht mal mehr darüber schreiben. Ich will ihm nicht mehr diese Präsenz bieten und und nun muss tatsächlich überlegen, wie ich das ändern soll.

corona, coronaeltern, coronakinder, coronatagebuch

Es ist wie mit den neuen Müttern, die nur noch über ihre Babys reden können, weil die nunmal plötzlich in ihrem neuen Alltag wahnsinnig präsent sind. Ich kann irgendwie auch nur noch über meinen eingeschränkten Alltag reden und schreiben. Mit dem Unterschied, dass bei den Babymamas nur die Zuhörer irgendwann (und oft zu unrecht) genervt sind. Vom Corona-Alltag bin ich es selbst inzwischen mehr als mir lieb ist.

Die Mama im Studium? …wurde hier viel gelesen. Doch diese Mama existiert hier nur noch stundenweise.

Die Mama, die sich selbstständig macht. Die hat ihre Ansprüche gerade derartig zurückgestellt, dass sie sich selbst fragt, ob sie das überhaupt noch arbeiten nennen kann, was sie da tut. Ein Business vorantreiben sieht irgendwie anders aus und fühlt sich definitiv anders an.

Nur Mama. Boahhh, wie ich von dieser Frau gerade genervt bin. Ich kann unsere Ausflüge zum Froschteich und die Standardrunde einmal um die Pferdekoppel nicht mehr sehen. Ich bin vom eigenen Garten genervt (Ja, Ja… ich weiß – dankbar sein und so.) Ausflüge, bei denen ich die Kinder ständig an Abstandsregeln erinnern muss? Doof. Ausflüge, bei denen man Abstandsregeln aufgrund von zu vielen Menschen kaum einhalten kann? So richtig doof. Und man, bin ich genervt davon, dass ich ständig an diese andere Mamas in mir mit dem Studium und die, die sich selbstständig macht, denken muss und deshalb eigentlich sowieso fast nie NUR Mama bin.

Also: Worüber schreiben? In meinem Kopf existiert nur noch Corona.

14 Wochen! Zu wenig Schlaf, zu viel Vereinbarkeit.

14 Wochen! Zu wenig ICH, zu viel alle anderen.

14 Wochen! Zu wenig Alleinsein, zu viel Multitasking.

14 Wochen! Zu wenig Paar, zu viel Eltern.

14 Wochen! Zu wenig sein, zuviel Organisation.

14 Wochen! Zu wenig Camping für Mitte Juni. Zu viele Studienhefte im Rückstand, um das zeitnah zu ändern.

14 Wochen! Ich hab kein Bock mehr auf Corona.

Noch 5 x schlafen. Dann darf auch Karli wieder in den Kindergarten. Noch 5 x schlafen und ich werde am Montag Vormittag 14 Wochen Schlaf nachholen, das Alleinsein inhalieren & vermutlich erst einmal die Wand anstarren, weil ich nicht mehr weiß, wie dieser alte Alltag nochmal funktioniert.

Nur noch 5 x schlafen und trotzdem hab ich grad das Gefühl, es ist 5 x zuviel.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.